Oldtimertreffen in Hennstedt 2015

Die Oldtimersaison ist diese Saison natürlich schon wieder im vollen Gange.

comp_comp_SAM_7985Am 28.06.2015 fand in Hennstedt auf dem Sky-Parkplatz ein kleines Treffen statt.

Ich war nicht als Fahrer von Henkelmännchen auf dem Treffen. Ich hatte mir vor ein paar Tagen einen heftigen Sonnenstich geholt und wollte nun nicht unbedingt mit dem offenen Auto noch einen Schlag hinterher kassieren. Während sich mein Vater also mit Henkelmännchen auf den Weg machte, waren meine Mutter und ich in unserem geschlossenen und klimatisiertem Familien-Passat unterwegs. War besser.

comp_comp_SAM_7986Es war wieder ziemlich warm, warum sich mein Aufenthalt zeitlich auch etwas zurückschraubte. Aber das ist ja egal, altes Blech anschauen hat ja eh eine nachgewiesene (also fast nachgewiesene) Heilungsfunktion. Es waren auf diesem doch recht kleinen Treffen, ich weiß gar nicht, ob in Hennstedt schon mal ein Treffen gewesen ist, aber eine breitere Brandbreite an Oldtimern, als nur die üblichen weißen W123er und Porsche 911er. Es gab ja früher tatsächlich mal andere Autos. Kann man sich nach dem Besuch einiger Treffen kaum vorstellen.

comp_comp_SAM_7943aToll fand ich einen Trabanten, der laut seines alten Kennzeichens aus Köln ganz herkam. Wenn ihr Hennstedt bei GoogleMaps eingebt, könnt ihr sehen, was das für eine Tour gewesen sein muss. Gerade mit einem Zweitakter, auch, wenn auf dem Heckblech etwas von “Turbo” stand ;-). Wer weiß, wer weiß, ob es sich hier nicht doch um die sprichwörtliche Rennpappe gehandelt hat.

comp_comp_SAM_7944Auch die Opel-Fraktion war mit verschiedensten Modelljahren vertreten. Vom Kadett A bis Kadett C waren alle vorhanden, danach wurde es etwas dünner. Der Olympia hat mir in seiner Lackierung sehr gut gefallen, hat mich etwas an meine geduldige Elsa erinnert, die in letzter Zeit etwas zurückstecken musste. Schule geht halt vor, gerade, wenn es Prüfungen sind.

comp_comp_SAM_7958
Diesen 190 SL habe ich schon vor ein paar Jahren auf einer Oldtimerrallye getroffen. Ich meine, dass ich da noch Beifahrer war, müsste also die allererste Rallye gewesen sein, die wir mitgefahren sind. Ein wunderhübsches Auto, gerade in der Farbkombination. So einer würde mir auch noch gefallen. Aber leider sind die Preise von den Autos ja so, dass man sich so ein Auto nie leisten können wird. Aber Anschauen ist ja meistens kostenlos. Außer es steht in einem Museum, natürlich.

comp_comp_SAM_7967Das hier ist auch so ein Fall. Wunderhübsche Farbe und wunderhübsches Auto, aber ich glaube, leisten würde ich mir so ein Auto nicht. Bei diesem Mustang gefällt mir die Farbe schon sehr, sehr gut. Dieses dunkelrotmetallic, das schon fast zum Reinbeißen verführt, ist schon richtig toll. Dazu noch die Felgen und die weißen Streifen! Passt!

comp_comp_SAM_7945a
Leisten würde ich mir aber so einen Morris Minor Traveller. Britischer geht es kaum. Seit ich vor fünf Jahren auf der Insel war, finde ich britische Autos prima. Austin Princess, Triumph TR6 und eben dieser kleine Holzkombi. Bei den WheelerDealers haben sie mal so einen kleinen Kombinationskraft-
wagen auf Vordermann gebracht. Fand ich klasse. Total prima Gefährt!

comp_comp_SAM_7949aDiesen würde ich mir auch noch leisten. Einen Polo 86C Steilheck. Einfaches Auto, robuste Technik und schon mit Katalysator. Viel Platz auf kleinstem Raum und kaum irgendetwas, was kaputt gehen kann. Das mag ich total. Übrigens – seit April 2015 gibt es nun auch das MED-Kennzeichen in Dithmarschen. Früher war Dithmarschen nämlich mal in Süder- und Norderdithmarschen aufgeteilt. Norderdithmarschen hatte HEI und Süderdithmarschen das MED-Kürzel.

comp_comp_SAM_7991Ein Flossen-Benz! Ein wunderprima Auto. Nach dem Buckelvolvo, der Amazon, dem C-Rekord und em P1800 einer der schönsten Oldtimer für mich. Zumindest in der richtigen Farbkombination, aber das gilt eh für all diese Autos. Diese war richtig hübsch – noch mit riesigen großen, roten Ledersesseln im Inneren. Wie auf Omas Sofa! Total gemütlich.

comp_comp_SAM_7963Das war ein prima Treffen mit einer abwechslungsreichen Autoauswahl. Das hat uns sehr gut gefallen. Vielleicht sind wir nächstes Jahr dann mit zwei Autos da. Denn Elsa wird bis dahin fahren. Da bin ich mir sicher. Die fährt schon bald, die Schwedin.

Über LarsDithmarschen

Autoverrückt, restauriert einen Buckelvolvo mit wenig Budget, mag Fotografieren, Tanzen und ist manchmal wohl ein wenig durcheinander. Und mag Norddeutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Henkelmännchens offene Zeiten, Treffen und Rallyes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.