Elsa goes AutoBildKlassik!

Einige Leser haben mich ja schon darauf hingewiesen. “Elsa” ist in der AutoBildKlassik.AutoBildKlassik 11-2017In der aktuellen Ausgabe geht um einen jungen, kauzigen Menschen mit altem Volvo.

Mal kein normaler Watt’n Schrauber-Beitrag.

Mir war echt ein bisschen schwindelig. Vierzehn Runden sind wir durch den Kreisverkehr gedüst. Wir – das waren der AutoBild Redakteur Malte Büttner und der Fotograf Christian Bittmann in einem Dauertest-Golf-Sportsvan der AutoBild und ich, SAMSUNG CAMERA PICTURESLars, in meinem Volvo Elsa. Das erste Mal, dass ich bei einem richtigen Profi vor der Kamera gestanden habe und mal mein Gesicht nicht verziehen durfte… Im Oktober 2016 bekam ich von den beiden Besuch und wir hatten einen echt tollen Nachmittag. Nicht nur die Kreisverkehrfahrt war dabei – auch noch in die Kamera glotzenden Touristen am Büsumer Hafen, aggressive Möwen, die gerne Pommes haben wollten und coole Werftarbeiter, denen alles egal war. Malte und Christian sind sehr sympathische, coole Typen mit Benzin im Blut. Das ist immer eine gute Grundlage! Gut ein dreiviertel Jahr später war ich dann noch einmal zum “Interview” in der Redaktion der AutoBild. Wenn man da als Gast immer so nett behandelt wird, bin ich gerne Gast!

Und nun ist es soweit. Naja, eigentlich schon seit ein paar Wochen – ich bin ein bisschen spät dran. Elsa (und auch ich) sind in der aktuellen Ausgabe der AutoBildKlassik (11/2017) erhältlich! Auf sieben Seiten hat Malte Büttner die Geschichte von meiner ElsaSAMSUNG CAMERA PICTURES und mir sehr unterhaltsam erzählt – viel besser, als ich es je könnte. Dazu gibt es noch einige Bilder von Christian Bittmann, auf denen Elsa und ich viel besser aussehen als in der Realität. Wer also keine Lust hat, meinen Blog zu durchsuchen und stundenlang zu schauen, wie ich in den Besitz eines Oldtimers, genauergesagt meiner “Elsa”, gekommen bin, wo meine Leidenschaft für alte Autos überhaupt herkommt und wohl auch ein bisschen wissen will, wie ich im “Reallife” (grausame Anglizisme, ich weiß) ticke, der ist mit der Ausgabe wohl gut bedient. Oder trifft mich halt mal persönlich ;-).

Das Beste ist aber, natürlich bin nicht nur ich drin zu sehen. Wer zum Beispiel noch ein Winterauto sucht, weil das Schätzchen jetzt langsam eingewintert werden muss oder (so wie ich) auch an coolen Opel-Modellen interessiert ist, für den lohnt es sich die Zeitschrift zu kaufen.

Also – noch gibt es sie im Kiosk zu kaufen! ;-).

Und nochmals vielen, lieben Dank an Christian Steiger und Malte Büttner von der AutoBild und Christian Bittmann für die Fotos! Das war echt ein Erlebnis.

Über LarsDithmarschen

Autoverrückt, restauriert einen Buckelvolvo mit wenig Budget, mag Fotografieren, Tanzen und ist manchmal wohl ein wenig durcheinander. Und mag Norddeutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Autogeflüster, Der redet doch nur Blech! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Elsa goes AutoBildKlassik!

  1. spidersnoopy sagt:

    Ich habe es schon bestimmt zweimal probiert eine käuflich zu erwerben. Scheint wegen dem Artikel seeehr beleibt zu sein, war nämlich vergriffen.

  2. Pingback: Watt’n Jahr 2017! – Ein Rückblick. | Watt'n Schrauber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.