Glück….was ist Glück?

Im Moment gibt es ja die ARD-Themenwoche. Dieses Mal geht es um das Thema „Glück“. Also, was ist Glück? Kann man das irgendwie begreifen oder nur fühlen? Ist man selbst dafür verantwortlich? Oder wird das Glück einem gegeben?

Hm….schwierige Fragen, oder? Nein? Meint ihr nicht? Erzählt doch mal….ich probiere die Fragen auch mal für mich zu klären.

Ich glaube zum Beispiel, dass es einen großen Unterschied zwischen „Glück“ und „Zufriedenheit“ gibt. Wie ich „Glück“ definieren würde? Hm….gute Frage. Mal überlegen.

comp_comp_FILE0077a
Alsoo…was ist nun „Glück“ für mich? Zum Glück gehört für mich Gesundheit, Freunde und Spaß. Meiner Meinung nach nehmen viele das Leben einfach viel zu ernst. Vielleicht bin ich zu jung, um das „harte Leben“ zu kennen? Bin ich noch nicht „erwachsen“ genug, um die Welt ganz zu verstehen? Kann gut sein. Trotzdem finde ich, dass viele einfach zu wenig Humor haben. Ab und zu fahre ich ja sogar ja mal Bus (eine Welt bricht für euch zusammen, oder? Ich sitze halt nicht den ganzen Tag im Auto 😉 ) und da fällt es mir schon auf. Man läuft durch die Reihen und schaut nach einem freien Platz – und kein Schwein guckt einen an, bietet einem einen Sitzplatz an oder lächelt einfach mal nett. Die meisten sitzen da, daddeln mit ihren Whatsapp-Homies, schauen sich heimlich Pornos an oder hören schlechte Musik und ignorieren bloß jeden um sich herum. Warum? Ist es so schlimm, andere Menschen mal anzulachen, sich mit ihnen zu unterhalten und ihnen aus Höflichkeit einen Platz anzubieten? Und warum versteht kaum einer mehr Witze? Die meisten sind entweder genervt oder gleich aggressiv, wenn man mal ironisch spricht. Sowas mag ich persönlich ja überhaupt nicht – ich kann Spaß verstehen, auch, wenn er „beleidigend“ sein soll – ich kann das ab ;-).
Aber auch Zufriedenheit gehört meiner Meinung nach zum Glück. Ich möchte sagen, dass ich momentan zufrieden bin. Ich habe zwei Autos, die mir gefallen, bin einigermaßen gesund, habe tolle Freunde und wohne in einen der schönsten Gegenden Deutschlands. Im Moment habe ich nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt, um zufrieden zu sein.

Ich habe einige Freunde gefragt, was für sie „Glück“ bedeutet. Einer sagte sofort den Namen seiner Freundin. Und, ich kann euch sagen, er hat nicht gelogen. Man merkt ihm an, dass er verliebt ist und, dass er glücklich ist. Ein anderer, frischverliebter Kumpel meinte, für ihn gehörte Liebe, Zufriedenheit, eine zweite Chance und ein wunschloses Leben zum Glück. Anscheinend ist die Liebe wichtig für’s Glück, oder? Na klar, wenn man verliebt ist, fühlt man sich toll. Man schwebt über Allem und Jedem. Man hat Schmetterlinge im Bauch und möchte möglichst jeden Umarmen. Scheint also auch zum Glück gehören.
Ein weiterer Kumpel von mir, übrigens auch begeisteter Altblech-Fahrer, meinte, er sei glücklich, weil er sein Leben so leben kann, wie er will. Ein Leben, wie es ihm gefällt, und nicht der breiten Masse. Seine Liebe würde ihm Glück bringen – und auch einfach mal in Frankreich am Meer stehen und es genießen. Das wäre Glück für ihn.
Materielle Dinge gehören also anscheinend eher nicht zum Glück – finde ich auch. Ich glaube, ich könnte auch gut ohne meine beiden Elche glücklich werden. Kleine (oder große) Freiheiten sind anscheinend wichtig. Euch auch? Wie seht ihr das? Seid ihr mit Kleinigkeiten glücklich?

comp_comp_FILE0170a
Auf diesem Bild, da bin ich glücklich. Die Sonne schien, die Musik war gut, es gab keinen Stress. Ich konnte einfach mal alle Sorgen vergessen und einfach nur den Moment genießen. Das passiert leider viel zu selten. Man müsste sein Leben viel mehr genießen, seine Träume verwirklichen und sich öfter freuen. Ich werde es ab jetzt ausprobieren. Macht ihr mit?

Über Watt'n Schrauber

Autoverrückt, restauriert einen Buckelvolvo mit wenig Budget, mag Fotografieren, Tanzen und ist manchmal wohl ein wenig durcheinander. Und mag Norddeutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Der redet doch nur Blech! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.