An Kleinigkeiten verzweifelt man auch mal

Eigentlich ist es ja schon fast ein wenig peinlich. Da schraubt man einen Buckelvolvo auseinander und bekommt dann eine Kleinigkeit selber nicht hin.

comp_comp_SAM_1125Dabei wollte doch nur diese kleine Lampe nicht mehr leuchten.

Mein Alltagselch wird nun bald elf Jahre alt. Und da ist es kein Wunder, dass auch mal Glühbirnen kaputt gehen können. Jetzt habe ich wirklich bald alle durchgetauscht. Vorne sind beide Fahrlichtlampen neu, hinten sind auch schon ein paar neu gekommen. Und nun? Nun entschied sich eine Seitenbegrenzungsleuchte dazu, nicht mehr arbeiten zu wollen. Und wie komme ich nun an die Birne?

comp_comp_SAM_1126Gut, auch, wenn ich ein Mann bin, denen oft nachgesagt wird, dass sie keine Bedienungsanleitung hernehmen – ich habe es gemacht. Gut erklärt hat Volvo das dadrin. Also müsste ich ja nur noch rausgehen und schauen, dass ich die seitliche Seitenbegrenzungsleuchte auch nun rausbekomme. Dann mal los!

Wie sagte Volvo noch gleich? Nach hinten drücken und heraussziehen. Eigentlich ganz einfach. Also eigentlich wirklich ganz einfach. Und warum klappt es dann nicht? Ich war schon ein wenig am verzweifeln. Dabei muss man sagen, dass mir einer mal die Heckstoßstange hier gefahren ist und sie seitdem ein wenig schief hängt. Ich habe mächtig gedrückt und hin und her gewackelt – nichts. Also doch nicht manuell – sondern mit Werkzeug. Also habe ich mir einen Schraubenzieher genommen, den dick in Stoff eingewickelt und vorsichtig gehebelt. Nichts. Schade. Hat sich die Stoßstange so verzogen? Hmpf. Noch mal ein bisschen gehebelt – jaaaa, nein. Immer noch nichts. Nochmal nach hinten geschoben und nochmal den Schraubenzieher angesetzt. Und nun? Jaa, es wird, ja! *Klapp* – draußen! Ha!
comp_comp_SAM_1128comp_comp_SAM_1129
Sieht ja irgendwie schon lustig aus, das Teil. So, nun nur noch die Birne raus und – hä? Was ist das denn jetzt? Ich möchte euch nicht wieder damit die Ohren vollquängeln, dass ich zu doof war zu erkennen, dass es sich um eine gesteckte Lampe handelt und nicht um eine Reingeschraubte.
comp_comp_SAM_1131Und nun? Genau. So eine Birne hatte ich nicht zu Hause. Also wieder alles retour. Ich bin dann zum freundlichen Volvo-Dealer gefahren. Sache von zwei Minuten und die Lampe leuchtete wieder. Hm, warum klappte das bei mir nicht?

Über Watt'n Schrauber

Autoverrückt, restauriert einen Buckelvolvo mit wenig Budget, mag Fotografieren, Tanzen und ist manchmal wohl ein wenig durcheinander. Und mag Norddeutschland.
Dieser Beitrag wurde unter Der Alltagselch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu An Kleinigkeiten verzweifelt man auch mal

  1. Pingback: Freitag, der dreizehnte? Oha… | Ein Leben mit Benzin im Blut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.